Die Geburtsplanung

Vergangenen Freitag hatte ich einen Termin in der Klinik: Geburtsplanung. Der Sohn kam zu Oma und Opa und der Freund an meine Hand. Im vergangenen Jahr hatte er bei Nichts wirklich dabei sein können. Die meisten Termine absolvierte ich allein, er musste arbeiten. Und als dann der Sohn per Kaiserschnitt mit Vollnarkose geholt werden musste, saß er allein vor dem OP auf einer – wie ich nun weiß – grünen Bank und wusste nicht, was er eigentlich tun sollte. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Nummer Zwei

Es war still. Manchmal passiert so viel im Leben, dass man am Ende des Tages im Bett liegt und sich fragt, wie man all die Gefühle und Erfahrungen, die Gedanken und Erlebnisse in den Tag hineinbekommen hat.  Weiterlesen

Das Aquarium

Als ich meinen Freund kennenlernte, hatte er ein Aquarium. Drei Fische und drei Garnelen schipperten darin rum, wohnhaft zwischen einer Vielzahl von Algen. Eine Muschel lag am Boden, angeblich bewegte sie sich auch. Für mich lag sie da nur rum.

Im Winter starb eine Garnele nach der Anderen, dann mussten wir die Fische würdevoll in die Toilette werfen. Nur die Muschel lebte weiter. Mein Freund war untröstlich.  Weiterlesen