Angebote. Angebote. The Final Countdown.

Das mütterliche Leben kann sehr langweilig sein. Wickeln im Akkord, Brei aus den Parkettritzen kratzen, Flaschen reinigen und immer die Uhr im Blick halten, um den richtigen Zeitpunkt für den Mittagsschlaf nicht zu verpassen. Es gibt aber natürlich auch Momente voller Adrenalin. Wenn das Kind versucht, selber aus dem Wagen zu klettern. Die erste körperbetonte Begegnung mit einer Wespe. Neue Zwei-Meter-Spei-Rekorde. Oder aber: Kinderschuhe im Angebot.  Weiterlesen

Werbeanzeigen

Tagesmütter. Kitaplätze. Verrückte.

Manchmal erinnert mich die Sache mit dem „Kinder organisieren“ an das Haus aus Asterix und Obelix; das Haus, das Verrückte macht – oder so. Sei es die Beantragung des Elterngeldes, die einen eigenen Abschluss erfordert oder aber auch die merkwürdige Post von anderen Behörden, die offenbar ihre eigenen Formulare nicht verstehen. Und während man noch eben erklärt, dass man für sein Kind im Ausland noch kein Kindergeld erhielt, weil man mit dem vier Monate alten Kind noch nicht weiter als 100 Kilometer reiste und auch gar nicht versteht, warum man deshalb einen kleinen Aufsatz schreiben soll, ja – währenddessen muss und möchte man auch noch einen Betreuungsplatz für das größere Kind suchen.

Weiterlesen

Das Eine. Das Andere. Das Mundkräuseln.

Vor einigen Tagen traf mein Freund einen Bekannten, den er seit Jahren nicht mehr gesehen hatte. „Und, was hast Du ihm über mich erzählt?“, fragte ich, wissend, dass die Frage blöd war. Aber mir war nach einer Nettigkeit, an diesem Tag voller fehlendem Schlaf, grauen Wolken und kaputten Haaren. „Na, dass Du eine gute Mutter bist“, sagte der Freund, beinahe belanglos. Weiterlesen